Archive for the ‘Spielberichte’ Category

TV Roetgen – ASV Schwarz-Rot Aachen 25:40

Dienstag, Januar 27th, 2009

Am Samstag den 24.01.09 spielte das Team94 gegen Roetgen in der Halle an der Hauptstraße.
In der Anfangsphase lief es relativ gut für uns, sodass wir nach gut 10 Minuten 8:2 führten. Nach einer Auszeit des Trainers von Roetgen hatten wir viele Fehlversuche zu verzeichnen. Roetgen kam noch mal ran. Doch durch eine Starke linke Seite (Philipp W. und Naeem A.) und sichere Tore setzten wir uns wieder ab. Die zweite Halbzeit dominierte nur noch das Team94. Am Schluss zeigte uns Pascal Schröder nochmals sein ganzes Können und verwandelte einen Freiwurf direkt in das gegnerische Tor, sodass am Ende durch Kampf und Siegeswillen das Spiel 40:25 für uns ausging.
Nun stehen wir in der Tabelle auf dem dritten Platz.

Torschützen:
Pascâl Schröder (17/2), Philipp Wydera (9), Mattis Pestinger (6), Naeem Afzaal (5), Christian Meyer (2), Philipp Ernst (1)

für die Mannschaft
Philipp Dautzenberg

Schwarz-Rot – HSG Rheinbach/Wormersdorf 22:27(11:12)

Dienstag, September 2nd, 2008

Nach 5 Wochen Vorbereitung hat die neue Saison am letzten Samstag direkt mit dem spiel gegen einen Meisterschaftsfavorit begonnen.

Von Beginn an versuchte Rheinbach davon zu ziehen, jedoch ein gut aufgelegter Christian Nos im Tor und eine ordentliche Deckung verhinderten einen größeren Rückstand. Jedoch konnten wir im Angriff nicht überzeugen und die eroberten Bälle nicht verwerten . So ging es mit dem Halbzeitstand zum Pausen-Tee.

Die zweite Halbzeit wurde zunächst sehr engagiert gedeckt und die Rheinbacher zu überhasteten Wurfabschlüssen gezwungen. So konnte der Rückstand in eine Führung umgemünzt werden(18:16,38 Minute).Der Rheinbacher Trainer nahm die nötige Auszeit.

In den folgenden 7 Minuten herrschte ein wahre Tiefschlafphase im Angriff und vor allem in der Abwehr,die Gegenspieler wurden nicht mehr attackiert und der Gegner konnte ungehindert einnetzen. So mussten wir einen 1:7 Lauf hinnehmen. Das Spiel war zu diesem Zeitpunkt bereits verloren, aber es wurde nicht aufgesteckt und der Rückstand zumindest im Rahmen gehalten.

Fazit: Wir haben den Favoriten der Liga sehr viel Paroli geboten und fast für eine große Überraschung gesorgt. Drei verworfene 7 m und die fehlende Konsequenz im Angriff verhinderten dies leider.

Am kommenden Wochenende fahren wir zur Spielgemeinschaft von Bardenberg und Scherberg. Wenn wir an die Leistung zwischen der 15 und 35. Minuten vom Rheinbach Spiel anknüpfen können, sollte ein Sieg auf jeden Fall drin sein!

Mit sportlichem Gruß

Marc Schlingensief

Sonntagsausflug nach Roetgen bringt der B-Jugend zwei weitere Punkte…

Sonntag, Mai 4th, 2008

Mit 36:31 (16:17) gewann unsere B-Jugend das Auswärtsspiel beim TV Roetgen.

Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase, in der sich bis zum Spielstand von 9:9 kein Team entscheidendabsetzen konnte, gelang es den Gastgebern, eine Schwächephase der Schwarz-Roten auszunutzen und sich bis zur 20. Minute mit 15:11 abzusetzen. In der Schlussphase der ersten Hälfte gelang es den Gästen jedoch, die kraftvoll vorgetragenen Angiffe der Eifeler frühzeitig zu unterbinden und mit Tempogegenstößen selber zügig zum Torerfolg zu gelangen um somit kurz vor dem Pausenpfiff auf ein Tor zu verkürzen.

Mit dem Wiederanpfiff kamen die Roetgener wieder besser ins Spiel und blieben zunächst in Führung. Erst als die Gäste aus Aachen das Tempo wieder verschärften und sich auf ihre spielerische Überlegenheit besannen, drehte sich das Blatt. Angetrieben von einem erneut starken Christian Nos im Tor und angeleitet von dem sich in hervorragender Form befindenden Pascâl Schöder wurden ein ums andere Mal Spielzüge in allen Varianten erfolgreich umgesetzt und so der Rückstand Mitte des zweiten Durchgangs in eine zwei Tore Führung gewandelt werden.

Die Gastgeber stemmten sich noch einmal gegen die Niederlage, vor allem die beiden wurfgewaltigen „Halben“ machten der Schwarz-Roten Deckung das Leben schwer. Eine erneute Tempoverschärfung und eine beinahe hundertprozentige Torwurfquote wendete das Blatt dann aber endgüligtig zu unseren Gunsten. Die Roetgener fanden in den letzten fünf Minuten kein erfolgreiches Mittel mehr und so gingen unsere Jungs als verdiente Sieger von der Platte.

23:19 Sieg über Westwacht Weiden bringt der B-Jugend die ersten Punkte

Donnerstag, Mai 1st, 2008

Ein hart umkämpftes Spiel in der „Neukölln-Arena“ entschied unser Team94+ dank einer überragenden Leistung von Christian Nos für sich und erhält sich so weiter Chancen auf die Oberligaqualifikation in der B-Jugend.

Die Gäste aus Würselen erwischten den weitaus besseren Start und so lagen die Gastgeber schnell mit 1:5 im Hintertreffen. Zu anfänglichen Abstimmungsfehlern in der Deckung kam ein glänzend aufgelegter Gästekeeper hinzu, der gut herausgespielte Chancen der Schwarz-Roten mit seinen Glanzparaden zunichte machte.
Der besser werdenden Deckungsarbeit vor einem guten Keeper ist es zu verdanken, dass die Aachener über den 8:8 Ausgleich zu einer 10:9 Halbzeitführung kamen.

In der zweiten Hälfte zeigte dann Christian Nos, warum auf seinem Trikot „Die Wand“ steht: sagenhafte 12 sogenannte 100%ige Chancen der Weidener machte er zunichte und hielt zudem noch einige Schüsse aus der zweiten Reihe. Auf der Gegenseite wurden die herausgespielten Chancen deutlich besser verwertet als in Halbzeit eins, sodass unser Team94+ als verdienter Sieger die Platte verließ.

Verlustpunktfrei in die Endrunde

Donnerstag, Mai 1st, 2008

Mit einem 46:26 (25:16) Heimsieg im letzten Vorrundenspiel der Qualifikation gegen die HSG Bardenberg/Scherberg sicherte unser Team94+ ungeschlagen den ersten Tabellenplatz der Gruppe 2.

Obwohl unser Team recht gut ins Match hinein fand und über 4:1 sehr schnell mit 7:2 führte, stellte sich die HSG als der kniffligste Vorrundengegner heraus. Das Gästeteam leistete vor allem in der ersten Hälfte erheblichen Widerstand in der Abwehr und forderte unseren Jungs doch deutlich mehr an Leistung ab, als in den Spielen gegen BTB, Weiden und Stolberg vonnöten war. Im Angriff erwischten die Gäste die Schwarz-Roten auch mehr als einmal beim Feiertagsschläfchen, so dass Bardenberg/Scherberg in der ersten Häfte der Partie ein ums andere Mal auf fünf Tore heran kam.

Im zweiten Durchgang lief der Ball bei den Gastgebern deutlich besser und in der Deckung wurde ebenfalls druckvoller und erfolgreicher gearbeitet. Die daraus resultierenden Tempogegenstöße wurden mit wenigen Ausnahmen sicher verwandelt und das Spiel sicher und mit einem leistungsgerechten Ergebnis beendet.

Die Endrunde erwartet uns nun mit Gegnern, die sicherlich deutlich stärker auftreten werden. Es gilt also in den verbleibenden Tagen bis zum Start der Endrunde, die gezeigten Leistungen durch effektive Trainingsarbeit noch zu verbessern, um den steigenden Anforderungen entgegentreten zu können.

wA-Jugend schlägt die HSG Bardenberg/Scherberg

Donnerstag, Mai 1st, 2008

In einem Oberligaqualifikationsspiel schlug unsere weibliche A-Jugend gestern Abend die HSG aus Bardenberg und Scherberg mit 45:20.

…und dieses Spiel findet hier Erwähnung, weil unser P.D. den Mädels aushalf – der angesetzte Schiedsrichter war nicht erschienen. So kam er in den unverhofften Genuss, sein erstes Oberliga-Qualifikationsspiel pfeiffen zu können – und machte seine Sache richtig gut. Zuschauer, beide Teams und beide Betreuerbänke waren nach dem Match voll des Lobes für eine souveräne und sachliche Spielleitung. Glückwunsch dazu von Deinem Team!

54:17 Auswärtserfolg beim Stolberger SV

Montag, April 28th, 2008

Auch das dritte Qualifikationsspiel zur Oberliga wurde vom Team94+ souverän über die Bühne gebracht. Mit 54:17 (27:5 zur Halbzeit) wurde der Stolberger SV in eigener Halle besiegt.

Schon schnell stand auch in dieser Partie fest, dass die Schwarz-Rote C-Jugend nichts anbrennen lassen würde. Zu deutlich war die Überlegenheit in der eigenen Abwehr, zu gering die spielerischen und technischen Mittel der Gegner aus der Kupferstadt. Nur anfänglich gute Leistung des Stolberger Torhüters und Konzentrationsschwächen beim Abschluss Aachener Tempogegenstösse verhinderten eine überdeutliche Führung bereits zu Spielbeginn.

Nichtsdestoweniger wurde die Führung kontinuierlich ausgebaut und im Laufe der Partie konnten sich alle Feldspieler der Gäste in die Torschützenliste eintragen. Erfreulich war, dass auch in den 15 Minuten, in denen die drei Leistungsträger auf der Bank saßen, der spielerische Faden nicht verloren ging und der Gegner weiterhin deutlich dominiert wurde.

Schützenfest in der Neukölln-Arena

Sonntag, April 20th, 2008

Mit 64:8 besiegte das Team94+ am gestrigen Samstag die C-Jugend von TV Weiden.

Vor dem Anpfiff

Was nach 5 Minuten beim Stand von 5:1 für unser Team noch nach einem ungefährdeten Heimsieg aussah, entwickelte sich schnell zu einem wahren Torfestival. Wurde im ersten Qualispiel gegen BTB noch teilweise liederlich gedeckt, gingen die Gastgeber diesmal sehr konsequent zu Werke und liessen den Weidenern nicht den Hauch einer Chance. Der Rest ist schnell zusammengefasst: in der Abwehr abgefangene Bälle wurden schnell und sicher nach vorne gespielt und zu Torerfolgen umgemünzt. Lediglich 8 Tore resultieren nicht aus einem Tempogegenstoss oder der schnellen Mitte.

Dieser Sieg gegen eine sehr junge und nie resigniert wirkende Mannschaft des TV Weiden kann natürlich kein Maßstab sein, bringt uns aber auch der Oberligaqualifikation ein gutes Stück näher.

Gelungener Auftakt der Oberliga-Qualifikation

Montag, April 7th, 2008

In einem guten und schnellen C-Jugendspiel schlug das Team94+ die C-Jugend von BTB Aachen im Gillesbachtal mit 46:30 Toren.

Die neue Saison startete somit wie die alte endete – mit einem Sieg gegen den Lokalrivalen aus Burtscheid. Vor dem Spiel herrschte allgemeine Spannung, wie sich das neu formierte Team ohne die 93er und mit den neuen 95ern präsentieren würde.

Vor dem Anpfiff

Nach einer kurzen Anlaufphase, in denen beide Teams zunächst noch mit einigen Abstimmungsproblemen zu kämpfen hatten, entwickelte sich ein munteres Handballspiel, in dem unsere Jungs sehr schnell die Oberhand gewannen. Gut vorgetragene Tempogegenstöße und konsequent durchgeführte Spielzüge brachten den Schwarz-Roten bereits früh einen komfortablen Vorsprung, sodaß die Fehler, die vor allem in der ersten Hälfte, in der Deckung offebsichtlich waren, kompensiert werden konnten.
Auch zu Beginn der zweiten Hälfte war unser Team weiterhin in der Chancenauswertung konsequent und in der Verteidigungsarbeit energischer und baute daher den Vorsprung bis zur 35. Minute kontinuierlich auf 15 Tore aus. In der Folge liess die Deckungsarbeit leider wieder etwas zu wünschen übrig, bei dieser deutlichen Führung war dies jedoch zu verschmerzen.
Der Sieg war auch in dieser Höhe verdient und die gute Verteilung der Torerfolge zeigt, dass unser Team zu einer homogenen Truppe heranwächst.

Schwarz-Rot Aachen – HSV Bocklemünd 38:36 (17:16)

Montag, Januar 21st, 2008

Das spannende C-Jugend Oberligaspiel in der „Neukölln-Arena“ gewann das Team94+ von Schwarz-Rot Aachen mit 38:36 Toren.

Beide Teams gingen sehr engagiert in die Partie und schenkten sich während der Anfangsphase in Angriff und Abwehr keinen Zentimeter. Unsere Mannschaft zeigte vor allem in der Deckung zu Beginn eine deutliche Steigerung zu den vergangenen Partien und konnte die körperlich starken Rückraumspieler des HSV ein ums andere Mal gut zurück arbeiten. Hier war deutlich zu spüren, dass die noch am letzten Wochenende verletzungsbedingt fehlende Eiche dem Team wieder Stabilität auf der rechten Deckungsseite gab. An dieser Stelle noch einmal ein „Dankeschön“ an Chris, der für das Spiel eine Freizeit-Veranstaltung mit seiner Schulklasse ausfallen ließ.

Im Angriff wurden zu Beginn zwar einige Chancen, darunter drei Siebenmeter, ausgelassen, jedoch war die Fehlpassquote, die uns im Spiel gegen Dormagen bereits zeitig auf die Verliererstrasse gebracht hattte, gleich Null. Nachdem die Trefferquote dann auch wieder Normalmaß erreichte, konnten wir uns einen Dreitore-Vorsprung (11:8 und 16:13) herausarbeiten, nicht zuletzt dank einiger guten Paraden der Mauer. Die gut kämpfenden Gäste aus Bocklemünd konnten jedoch bis zur Halbzeit wieder auf ein Tor verkürzten. Leider verletzte sich ein Gästespieler Mitte der ersten Halbzeit bei einem Zusammenstoß so schwer an der Schulter, dass er nicht mehr eingesetzt werden konnte. Auf diesem Weg gute Besserung nach Bocklemünd!

Unser Team erwischte den besseren Start in die zweite Häfte und konnte zunächst wieder auf 21:18 davonziehen. Aber wie bereits in den ersten 25 Minuten kämften sich die Gäste wieder heran und konnten zum 27:27 ausgleichen. Bis zum Spielstand von 31:31 stand die Partie dann auf Messers Schneide, ehe dann, angeführt von einem kämpferisch sehr starken Pesti, unsere Deckung einige Bälle der Bocklemünder abfangen konnte. Im Angriff setzte Schredder seine Mitspieler hervorragend ein und vor allem Siggon nutzte diese guten Pässe zu wichtigen Toren in der Schlussphase. Glückwünsch an das Team für die gute Leistung!