Archive for Januar, 2007

La Ola in der „Neukölln-Arena“

Dienstag, Januar 30th, 2007

Kroatien gewinnt die Minihandball-WM für Aachener Schulen im 7-Meter-Werfen

Vor 400 begeisterten  Zuschauern fand am vergangenen Sonntag die 1. inoffizielle Minihandball-Weltmeisterschaft für Aachener Schulmannschaften statt. 15 Mannschaften hatten zu diesem von Schwarz-Rot Aachen mit Unterstützung des Stadtsportbundes und der Sponsoren AREI-Abwassertechnik und Erens-Painting ausgerichteten Turnier gemeldet und so füllten sich bereits zu früher Stunde am Sonntagmorgen die Ränge der Sporthalle in der Neuköllner Straße mit bunten Fangruppen der teilnehmenden Nationen. Vertreten wurden die Nationalmannschaften von den Schulen Kaiser-Karls-Gymnasium, Montessori-Gesamtschule, Einhard-Gymnasium, Alkuinschule, Gesamthauptschule Aretzstraße und den Grundschulen Birkstraße, Mataréstraße, Düppelstraße, Am Haarbach und Passstraße.

In 3 Gruppen unterteilt entwickelte sich eine spannende Vorrunde. Bereits in den ersten Spielen wurde klar, dass nicht nur die teilnehmenden Teams mit Ehrgeiz an dieses Turnier herangehen wollten, auch die Fangruppen konkurrierten mit selbst gebastelten Fahnen lautstark und heftig um den Titel des „verrücktesten Fans“. Im Laufe der Spiele stieg die Spannung und die Begeisterung derart, dass auf der Tribüne sogar „La Ola“ hin- und herwogte. Auf den beiden Spielfeldern wurde erst in den letzten 3 von 30 Vorrundenspielen über die Halbfinalteilnahme entschieden – so heiß umkämpft waren die Matches. Es setzen sich schliesslich die Teams Kroatien (Einhard-Gymnasium), Brasilien (Geschwister-Scholl-Gymnasium) und Ungarn(Alkuinschule) als Gruppenerste und Korea(GHS Aretzstr.) als bester Gruppenzweiter durch.

In den weiteren Platzierungsspielen wurde das Gesamtklassement ausgespielt ehe es schließlich in den Halbfinals um den Einzug ins Finale ging. Dort setzten sich Kroatien gegen Brasilien mit 13:4 und Korea gegen Ungarn mit 6:5 durch.

Das Finale hielt, was das Turnier im Verlauf versprochen hatte. Angefeuert von den Zuschaern lieferten sich die beiden Teams vom Einhard(Kroatien) und der GHS Aretzstr.(Korea) einen heissen Tanz und nach der regulären Spielzeit stand es 7:7, sodass ein 7-Meter-Werfen die Entscheidung bringen musste. Hier setze sich Kroatien mit 3:2 durch und gewann somit neben dem Siegerpokal einen Handball, einen T-Shirt-Satz, Freikarten für Ober- und Verbandsligaspiele sowie Gratis-Mitgliedschaften bei Schwarz-Rot Aachen. Den Preis für die beste Fangruppe räumte Brasilien ab, die bei der Siegerehrung jede der teilnehmenden Mannschaften lautstark feierte.

 

Bemerkenswert ist, dass diese Veranstaltung mit 120 Kindern ohne Störungen und besondere Vorkommnisse über die Bühne ging. Teilnehmer wie auch Zuschauer erlebten einen interessanten und spannenden Handballvormittag in der „Neukölln-Arena“ – es war eine gelungene Werbung für unseren Sport und auch für unseren Verein. Ein besonderer Dank gilt den vielen Jugendlichen, die bei der Organisation mitgeholfen haben. Von wenigen Ausnahmen abgesehen habt ihr die Masse gut im Griff gehabt – auch wenn Euer Engagement zeitweise etwas nachgelassen hat. Zum Ende der Veranstaltung waren aber alle wieder voll engagiert dabei, so dass die Halle innerhalb von 10(!) Minuten wieder klar für das nächste Meisterschaftsspiel war. Bestens versorgt waren alle Beteiligten durch die von Hans Venth und Erwin Bartholomy betreute Caféteria. Andreas Roderburg und Anna Knippert managten die Leitstelle souverän, Egbert Schaffrath war in Personalunion Fotograf, Rechenzentrum und Feuerwehrmann für alle Fälle. Margret Fidalgo stieß mittags zum Organisationsteam und hat maßgeblich zum reibungslosen Abbau der Turnieranlage beigetragen. Nicht zu vergessen unsere jugendlichen Schiris: Dieses Turnier wurde von Euch gut geleitet, auch wenn sich die eine oder andere strittige Situation ergeben hat. Aber das gehört zu unserem Sport und zu Eurer Aufgabe dazu wie Luft in einen Handball gehört. Nochmals ein Großes Dankeschön an Euch.

Wir haben guten Kinder-Handball gesehen und einem gut gelaunten Publikum, welches Hauptsächlich aus Eltern bestand gezeigt, dass unser Sport eine vollwertige Alternative zum allgegenwärtigen Fussball ist. Weiter so…

Michael Bremen

C2 schlägt TV Düren 1847 mit 34:25

Montag, Januar 29th, 2007

Zu einem deutlichen Auswärtserfolg kam unser Team94+ am vergangenen Samstag in Düren. Gegen die im Durchschnitt 2 Jahre ältere C-Jugend vom TV Düren 1847 gingen die Schwarz-Roten von Beginn an konzentriert ans Werk und konnten recht früh über ein 3:1 einen 8:3 Vorsprung herausspielen (10. Minute). Der schnelle Spielaufbau ließ die Gegner kaum Atem holen und in der Deckung wurde in der ersten Halbzeit sehr konzentriert gearbeitet. Unkonzentriertheiten im Dürener Abschluss und eine gut haltende „Wand“ im Tor taten ihr Übriges zur deutlichen Halbzeitführung von 20:12.

In der zweiten Halbzeit wurde nicht mehr ganz so konzentriert angegriffen, nichtsdestoweniger haben wir einige sehenswerte Angriffe gezeigt, die mit schönen Toren von Schredder und Philipp Wydera abgeschlossen wurden. Der Sieg gegen die körperlich überlegenen Dürener war auch in dieser Höhe verdient.

Vereins Mini-WM (die 2.)

Dienstag, Januar 16th, 2007

Hallo Mädels,

nach Rücksprache mit Anna stehen für die Mini-WM am Mittwoch und am Freitag 10 Spieler aus der C1 zur Verfügung, was bedeutet, dass wir nur mit 4 Spielern aushelfen müssen.

Da Max einige Zeit nicht trainiert hat und Shakira und Siggon noch nicht wieder voll da sind, werden nur Philipp und Schredder voll zum Einsatz kommen.

Shakira und Siggon, Ihr kommt bitte auch zum Treffpunkt, wenn aber genügend Spieler dort sind, werde ich Euch beide auch wieder mit zur Halle nehmen, falls sich Euer Zustand nicht gebessert hat.

Max, Du kommst bitte dann um 18.30 Uhr mit den anderen zum Training.

Bis Mittwoch!

M.

Niederlage gegen den VfR Übach-Palenberg

Montag, Januar 15th, 2007

Eine knappe Niederlge setzte es am Wochenende für das Team 94+ beim aktuellen Tabellenführer der C-Jugend Kreisklasse VfR Übach-Palenberg. In einem über die gesamte Spielzeit spannenden Match wechselte die Führung minütlich – es gelang keinem Team, sich entscheidend abzusetzen uns so stand es folgerichtig zur Halbzeit 10:10.

Auch in der zweiten Halbzeit war der Spielverlauf bis zur 35. Minute ähnlich – dann jedoch konnte sich unser Team zunächst leicht vorteile verschaffen und sich bis zur 43. Minute einen 3-Tore-Vorsprung herausspielen. Aufgrund ihrer körperlichen Überlegenheit und (leider) auch begünstigt durch einige zumindest zweifelhafte Schiedsrichterentscheidungen gelang es den Übachern jedoch in den letzten Minuten, das Spiel zu kippen und letztlich den 26:24 Sieg einzufahren.

Vereins Mini-WM

Montag, Januar 15th, 2007

Hallo Mädels!

Hier noch die Spieltermine für die Vereins Mini-WM in dieser Woche:

Spiel gegen Quatar (BTB): Mittwoch, 17:30 Uhr im Gillesbachtal – Treffpunkt dort um 17:00 Uhr.

Spiel gegen Russland: (Rheinbach), Freitag, 18:45 Neuköllner Str. – Treffpunkt dor um 17:00 Uhr zu Trainingsbeginn.

Es werden aus dem Team 94+ spielen: Schredder, Philipp und wegen fehlender Fitness mit Einschränkung: Shakira, Siggon und Max.

Gruß

Der Trainer

Wir sind das Team94+

Freitag, Januar 5th, 2007

Team94+

Um allen in unserem Team gerecht zu werden, werden wir in Zukunft vom kompletten Team als „Team94+“ sprechen. Ich hoffe, unsere 3 „93er“ sind damit einverstanden… 😉

Euregio Grenzlandcup 2006

Freitag, Januar 5th, 2007

Den Euregio Grenzland Cup 2006 hat das Team94+ als harte Trainingseinheit genutzt und die 4 Vorrundenspiele sowie das Platzierungsspiel ungeschlagen absolviert.
Ungeschlagen in der Vorrunde
Das Team94 wurde nach guten Spielen 5. bei diesem gut besetzten Turnier. Lediglich gegen den späteren Turniergewinner Hastedter TV in der Vorrunde und (leider schon wieder) den TB Wülfrath im Viertelfinale mussten die Segel gestrichen werden. In 12 Spielen wurden aber größtenteils sehr gute Leistungen gezeigt und der 5. Platz ist bei 18 teilnehmenden Mannschaften ein schöner Erfolg.
Team94 beim EGC 2006

Schredder in Aktion

Schredder in Aktion